03. Juni 2021
Wacholder ...in Nahaufnahme. Ich freue mich so, dass ich diesen zauberhaften Baum in meinem Garten habe 💚🙏 Er steht unter Naturschutz und in freier Natur darf man weder Zweige noch Beeren von ihm nehmen. Wenn ich etwas von meinem Wacholder nehme, dann nur wenig. Es ist einer der wundervollsten Râucherdüfte, die ich kenne. Bereits bei den Germanen und Kelten war er eine der wichtigsten Ritualpflanzen, geschätzt für seine starke Schutz-und Reinigungskraft. Wacholder erhöht unsere...
01. Juni 2021
Es braucht nicht viel ...Fichtenspitzen, brauner Zucker, ein Glas und Geduld. Dazu ein sonniges Plätzchen und im Herbst ist man gegen Erkältungskrankheiten gut gewappnet. Schmeckt aber auch als Brotaufstrich sehr lecker 😋
08. Mai 2021
auch Schwarzdorn, Schlehe, Heckendorn, ... genannt. -Prunus spinosa- Der Schlehdorn war bereits bei den Germanen und Kelten als starker und wirksamer Baum bekannt und beliebt. Sei es nun als Heil- oder Räucherpflanze. Ich nutze ihn im Frühjahr besonders gerne zum Räuchern, besonders zur Walpurgisnacht. Dabei können sowohl die Blüten, das Holz, wie auch das Harz genutzt werden. Eine Räucherung mit Schlehdorn hilft dabei sich abzugrenzen und vor negativen Energien zu schützen. Einflüsse...
18. Oktober 2020
Heute durfte ich einen goldenen Oktobertag genießen ☀️🍁🍄🕸️ Zum krönenden Abschluss gab es dann ein paar Weißdorn-Beeren. Ich mag diesen Baum unglaublich gern, zum Räuchern, als Tee oder als Tinktur. Er ist nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker. Als Räucherpflanze sollte der Weißdorn nicht unterschätzt werden. Sein Duft kann die Stimmung heben und uns harmonisch durch die dunkle Jahreshälfte bringen. Er ist ein kleiner Lichtbringer bei Stress & Traurigkeit.
13. August 2020
Räuchern liebe ich zu jeder Jahreszeit, genauso wie das Experimentieren mit neuen Zusammenstellungen 🌿 Mit Lughnasadh haben wir das erste Ernte-Fest bereits gefeiert... Mabon wird folgen 💚 Mutter Natur gibt uns so viel, da reicht ein Erntefest nicht aus. In diesem Jahr möchte ich eine Räuchermischung nur aus heimischen Pflanzen/Harzen/.... herstellen. Der Anfang ist gemacht .... aber irgendetwas fehlt noch 🤔 Ich werde euch auf dem Laufenden halten 💚🌿
04. August 2020
Von einem weiteren Streifzug durch die Natur habe ich einen Strauß Rainfarn mitgebracht 💚 Unglaublich wie üppig er in diesem Jahr blüht ... und noch auffallender wie viel davon zu finden ist. An diesem Lughnasadh- Wochenende fällt mir das ganz besonders auf. Die Natur schenkt auf vielfältige Weise und das im Überfluss - wir müssen nur wieder lernen, dieses Geschenk voller Respekt und Achtsamkeit anzunehmen. Wildkräuter achtsam zu nehmen, hat nichts mit Ausbeutung zu tun. Nur weil...
23. Juli 2020
Beifuß - eine so wunderbare Pflanze 💚 Nicht nur als Heilpflanze bekannt, sondern auch eine kraftvolle Räucherpflanze. Ob nun Kelten, Germanen oder Griechen, sie alle schätzten den Beifuß sehr. Was für ein Glück, dass er bei uns immer noch wild wächst und gerade seine Hauptzeit hat 💚Im Garten macht er sich als Staude aber auch sehr schön. Er besitzt eine stark reinigende und klärende Kraft, hilft bei Neuanfängen und gibt uns den nötigen Schwung dazu. Beifuß kann allein oder in...
05. Juli 2020
Dieses Mal ist es ein Geschenk geworden 😊 Haarseife ... ich hoffe sie kommt gut an 💚 Die Herstellung ist denkbar einfach ... ein Tensid, Sheabutter, Speisestärke und ätherische Öle nach Wunsch. Ab in kleine Silikonförmchen und über Nacht trocknen lassen.
28. Juni 2020
Neues aus der Hexenküche 🌿 - 10 g Bienenwachs - 10 g Kakaobutter - 10 g Kokosöl zusammen im Wasserbad schmelzen. - 10 g Traubenkern,- oder Mandelöl zufügen und gründlich verrühren. In kleine Tiegel füllen. Vielleicht habt ihr ja Lust, es selbst zu probieren 😊 ... oder ihr besucht irgendwann einen Workshop bei mir.
21. Juli 2019
Ysop (" Hyssopus officinalis") ist eine Pflanze, die eigentlich aus dem Mittelmeerraum kommt, mittlerweile findet man sie aber auch in norddeutschen Gärten. Geerntet wird das "Kraut", d.h. die Blätter und die kleinen Blüten. Er gehört zu den Lippenblütlern. Der Duft ist recht krautig, doch sehr erfrischend. Bekannt als Heilpflanze ist Ysop bereits seit der Antike - bei Erkrankungen der Atemwege (besonders trockener Husten), für seine Förderung der Verdauung und seiner krampflösenden...

Mehr anzeigen